040 / 60 60 11 11
ZUM KARRIERE-PORTAL

Aufbruch in die Zukunft: unser Neubauprojekt

Das große Projekt zu unserer Geländeentwicklung am Hinsbleek wurde im Februar 2018 Mitarbeiter:innen, Bewohner:innen, Mieter:innen und einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Die Entscheidung, das Heilig Geist am Alsterlauf neu zu bauen, hat eine große Tragweite, denn bei uns leben ca. 1.200 Senior:innen und arbeiten rund 900 Mitarbeiter:innen. Wir bauen für Senior:innen nach neuesten Erkenntnissen, bei denen der Mensch im Vordergrund steht. Auf unserem ca. 80.000 m² großem Areal können die Bewohner:innen und Mieter:innen der 60.000 m² großen Fläche östlich der Alten Landstraße sich künftig über moderne, barrierefreie Räume freuen. Die ersten Gebäude Hinsbleek 7 und Hinsbleek 9 sind bereits fertiggestellt und zum Teil bereits bezogen.

Der Neubau des Geländes ist aus baulichen Gründen notwendig. Eine sinnvolle Sanierung wäre nicht möglich gewesen, die Zukunftssicherung des Hospitals zum Heiligen Geist war ein weiterer wichtiger Aspekt. Außerdem müssen wir die gesetzlichen Anforderungen nach Barriere­freiheit erfüllen.

Unser erklärtes Ziel ist es, dass künftig moderne Betreuungskon­zepte umgesetzt werden, für die kleinere Wohngruppen entstehen müssen – zum Beispiel für Menschen mit demenzieller Erkrankung. Kein einfaches, aber ein umso wichtigeres Thema in unserer Gesellschaft. Gemeinsam mit einem für diesen Fachbereich namhaften Architekturbüro werden die Wohnbereiche mit besonderen Raum- und Lichtkonzepten ausgestattet und so geplant, dass die demenziell Erkrankten ihrem großen Bewegungsdrang in einem geschützten Raum nachkommen können.

Viele ältere Menschen möchten den Lebensabend in den eigenen vier Wänden verbringen. Entsprechend wird es bei uns eine Neugewichtung mit einem größeren Angebot im Wohnen mit Service geben. 

Unsere Bildungseinrichtungen, die Pflegeschule Alstertal wird hier ein modernes zu Hause erhalten, ebenso wie der neue  „Lila Campus“, der jedoch schon früher starten wird und künftig ein generationsübergreifendes Angebot für Angehörige und andere Interessierte bieten soll.

 

Darüber hinaus wird eine weitere – auch sichtbare – Öffnung des Hospitals zum Heiligen Geist zum Stadtteil in Hamburg Poppenbüttel erfolgen. Die Lebensvielfalt, die wir heute bieten, soll morgen noch deutlicher werden.

Unsere Zukunftsplanungen wurden im Laufe der Zeit konkretisiert und sind uweiterentwickelt worden. Hier drei der wichtigsten Punkte:

Unser neues Zentrum: ein offener Marktplatz im Eingangsbereich
Ein Marktplatz am Eingang unseres Geländes an der Alten Landstraße wird das neue Zentrum. Der Marktplatz wird umrahmt von Gebäuden des öffentlichen Lebens wie zum Beispiel Supermarkt, Geschäften und Arztpraxen. Auch ein neues Restaurant und das Kundenzentrum sowie andere gut besuchte Einrichtungen werden hier ihr neues Zuhause finden.

Wohnen wie im Park – ruhiger Lebensraum im Grünen
Wohnen im Grünen lautet die Devise, die bei uns facettenreich umgesetzt wird. Der Park bietet barrierefreie Wege und eine Rundtour für ausgedehnte Spaziergänge, einen Teich sowie Plätze zum Verweilen in unterschiedlichen grünen Höfen. Der alte Baumbestand bleibt weitestgehend erhalten und wird durch Obst- und Bienennährgehölze ergänzt. Auf dem gesamten Gelände werden Themengärten angelegt wie zum Beispiel ein Sinnesgarten für Menschen mit Demenz, ein Lesegarten oder eine Vogel- und Insektenbeobachtungsstation.

Integriert auf dem Areal: eine Kita und Mitarbeiterwohnungen
Auf unserem Gelände wird es eine Kindertagesstätte (Kita) und Wohnungen für Mitarbeiter:innen und Auszubildende geben. Die öffentliche Kita soll in Kooperation mit einem Träger betrieben werden

  • Moderne Konzepte realisieren

    Der Neubau ermöglicht es uns, moderne Pflege- und Betreuungskonzepte umzusetzen, um das Leben von Senior:innen durch besondere Raum- und Lichtkonzepte sowie innovative Technologien wie zum Beispiel zukunftsorientierte Assistenzsysteme (AAL-Technologien) einfacher, sicherer und komfortabler zu gestalten.

  • Nachhaltige Bauweise

    Bei der Architektur und Bauweise der Neubauten setzen wir auf Energieeffizienz und Nachhaltigkeit: So werden die neuen Gebäude nach KfW55-Standard errichtet, besitzen zum Teil eine Photovoltaik-Anlage und ein Retentionsdach. Die Versorgung erfolgt über ein Blockheizkraftwerk.

  • Attraktiver Arbeitgeber

    Unser Neubauprojekt geht auch einher mit dem Anspruch, Hamburgs attraktivster Arbeitgeber in der Pflege zu werden. Die modernen Betreuungskonzepte, die neuen ergonomischen Umgebungsbedingungen sowie Kita und Wohnungen für unsere Mitarbeiter:innen sind wichtige Schritte auf dem Weg dahin.

Der erste Bauabschnitt

Der erste Bauabschnitt umfasst drei Gebäudekomplexe am Hinsbleek. Die erste Grundsteinlegung fand am 25. Februar 2021 statt, die erste Einweihung wurde am 29. September 2022 gefeiert. In den nächsten Jahren werden hier weitere Wohn- und Pflegebereiche sowie neue Service-Einrichtungen entstehen. Im 2. Bauabschnitt sollen dann u.a. die Bildungseinrichtung „Lila Campus“ mit der Pflegeschule Alstertal, ein Nahversorger sowie Wohnungen für das Wohnen mit Service, für Mitarbeiter:innen und Auszubildende sowie ein Gebäude mit Ärzten errichtet werden.

Hinsbleek 7

Das Gebäude am Hinsbleek 7 wurde bereits Ende September 2022 bezogen. Hier gibt es insgesamt 26 barrierefreie, modern ausgestattete Wohnungen für das Wohnen mit Service.

Hinsbleek 9

Das dreiteilige Gebäude-Ensemble am Hinsbleek 9 wird ab Dezember 2023 bezogen. Hier sind sechs Pflege-Wohngemeinschaften – vorwiegend für Demenzkranke – mit jeweils 12 Plätzen sowie 36 barrierefreie Wohnungen für das Wohnen mit Service entstanden.

Tiefgarage

Für alle Gebäude des 1. Bauabschnitts wird es eine große Gemeinschaftsgarage geben, die auch bequem über Fahrstühle erreichbar ist. Hier erhalten Mieter:innen und Mitarbeiter:innen ebenfalls die Möglichkeit, E-Bikes aufzuladen.

 Kurs Zukunft

Kurs Zukunft

„Unser Ziel ist es, die modernste Senioreneinrichtung Hamburgs zu werden und für die Menschen, die hier leben und arbeiten, auch in Zukunft ein Umfeld zu schaffen, in dem sich alle wohlfühlen. Außerdem bietet der Neubau die Chance, unser Angebot für Nachbarn und Bewohner:innen des Stadtteils mehr zu öffnen und auszubauen.“
Michael Kröger • Vorstand Hospital zum Heiligen Geist

News

Aktuelles aus dem HzHG

Veranstaltungen

Leider müssen wir die für Mittwoch geplante Lesung von Sabine Bode absagen.

Pressemeldung

Auch in diesem Jahr richten wir wieder ein ExerCube-Turnier aus und laden Sie bereits jetzt ein, an der Eröffnung dieses sportlichen Events…

Leben bei uns

Am Sonntag, dem 28. Januar 2024 um 10.00 Uhr feiern wir wieder einen besonderen Gottesdienst im Festsaal, zu dem das Kollegium der Oberalten Sie alle…