040 / 60 60 11 11
ZUM KARRIERE-PORTAL

Gemeinsam für mehr Lebensqualität: Curator-Stiftung

Wir haben viele Ideen, um für ältere Menschen mehr Lebensqualität und gesellschaftliche Teilhabe zu schaffen. Diese Ideen wollen wir trotz enger finanzieller Grenzen umsetzen. Hierfür benötigen wir Spenden und die Unterstützung von Förderern. Deshalb wurde im Jahr 2000 in Hamburg die Curator-Stiftung für das Hospital zum Heiligen Geist ins Leben gerufen. Ihre Hauptaufgabe ist es, Spenden für die ehrenamtliche Arbeit und andere Projekte hier vor Ort zu sammeln. Mit der Stiftung wollen wir ein Zeichen für Bürgerengagement und Gemeinsinn setzen – beides hat im Hospital zum Heiligen Geist seit Jahrhunderten Tradition.

CuratorBus
CuratorBus
  • Vorstand und Stiftungsrat

    Getragen wird die Curator-Stiftung von Menschen, die ein Beispiel der Verbundenheit mit Senior:innen geben wollen. Die Aufsicht führt ein Stiftungsrat, der aus Persönlichkeiten des öffentlichen Vertrauens besteht. Er entscheidet über die Verwendung der von Stifter:innen bereitgestellten Mittel im Sinne des Stiftungsauftrags.

  • Aktuelle Projekte

    Aktuell finanziert die Curator-Stiftung u.a. die ehrenamtliche Hospizarbeit, die Begleitung und Unterstützung von Bewohner:innen mit Demenz sowie die Erhaltung des Lebensumfeldes, damit bedürftig gewordene Bewohner:innen nicht umziehen müssen.

  • Ihre Spenden kommen an

    Jede Spende zählt und kommt garantiert an. Sie können auch zweckgebunden für ein bestimmtes Projekt spenden, das Ihnen besonders am Herzen liegt. Gern beraten wir Sie dazu persönlich!

Schon viel erreicht

Seit Gründung der Curator-Stiftung im Jahr 2000 konnten bereits viele Projekte umgesetzt werden. Im Folgenden finden Sie eine Auswahl und erfahren mehr über den Vorstand und Stiftungsrat.

  • Slider Bild
  • Slider Bild
  • Slider Bild
  • Digitalcafe
  • Slider Bild
  • Slider Bild
  • Pflege
  • Slider Bild

Mit Hilfe der Curator-Stiftung wurde die musiktherapeutische Arbeit im Heilig Geist am Alsterlauf gefördert – zum Beispiel durch die Anschaffung von Instrumenten und die Unterstützung der Ausbildung zur musiktherapeutischen Betreuung.

Durch Spenden konnte die Curator-Stiftung bislang schon viele ehrenamtliche Hospizhelfer:innen bei der Ausbildung unterstützen und auf dem Gelände des Heilig Geist am Alsterlauf ein Trauercafé einrichten für alle, die mit Trauer und Verlust umgehen müssen.

Die Begleitung und Unterstützung von Bewohner:innen mit Demenz ist ein wichtiges Anliegen der Curator-Stiftung. Mit Spenden wurden bislang u.a. die Ausbildung pflegender Fachkräfte nach dem Konzept der Integrativen Validation nach Nicole Richard sowie die Anschaffung von Hilfsmitteln wie „Snoezelenwagen“ ermöglicht.

Von der Errichtung des Kulturpavillons und den im Sommer hier stattfindenden Open-Air-Konzerten über die Sanierung der Orgel im Festsaal bis zur Ausgestaltung unserer Grünanlagen mit Gedichttafeln: Durch die Arbeit der Curator-Stiftung wurde das kulturelle Leben im Heilig Geist am Alsterlauf schon vielfach bereichert. Auch die Anschaffung von rollstuhlgerechten Bussen für Ausfahrten konnte mit Spendengeldern ermöglicht werden.

Durch die Übergabe von Spenden unterstützt die Stiftung die Erhaltung des Lebensumfeldes, damit bedürftig gewordene Bewohner:innen nicht umziehen müssen.

Dem Stiftungsrat der Curator-Stiftung gehören an:

Helga Daniel (Vorsitz)
Dr. Ferdinand Ahuis (stellv. Vorsitz)
Lutz Ackermann
Julia Atze
Prof. Dr. Ralf Busch
Dr. Andreas Dressel
Dr. Günther Klemm
Dr. Uwe Kloppenburg
Dennis Thering
Dr. Michael Wrage

Der Vorstand wird gebildet durch:

Dr. Rembert Vaerst (Vorsitz)
Dr. Michael Labe (Stellv. Vorsitz)
Dr. Rizza Michallek
Frank Schubert
Enno F. Schuh

Sie möchten die Curator-Stiftung
unterstützen? Sprechen Sie mich an!

Sie möchten die Curator-Stiftung
unterstützen? Sprechen Sie mich an!

„Es gibt viele Möglichkeiten, die Arbeit der Curator-Stiftung zu unterstützen. Zum Beispiel durch Spenden, Nachlässe oder Stiftungen beziehungsweise Zustiftungen, die steuerlich besonders begünstigt werden. Gern berate ich Sie zu den verschiedenen Alternativen, sende Ihnen die aktuelle Satzung der Stiftung zu und stelle Ihnen unsere Projekte persönlich vor. Ich freue mich auf den Kontakt mit Ihnen!“

Alena von Appen, Geschäftsführerin Curator-Stiftung;

Hier können Sie spenden:

Curator-Stiftung für das Hospital zum Heiligen Geist

Spendenkonto Hamburger Sparkasse | BLZ 200 505 50 | Konto-Nr.: 129 912 22 99
IBAN: DE 32 2005 05501299 1222 99 | BIC: HASPDEHHXXX

Ihre zweckgebundene Spende wird selbstverständlich für das vorgegebene Projekt verwendet. Sie erhalten auf Wunsch eine steuerlich absetzbare Zuwendungsbestätigung.

  • Datenschutzhinweise

    Sehr geehrte Spender:innen, sehr geehrte Interessent:innen,
    wir möchten Ihnen auch zukünftig aus unserer Arbeit berichten und Sie über Unterstützungsbedarfe beim Hospital zum Heiligen Geist informieren. Als diakonische Einrichtung sind wir uns dessen bewusst, dass das Vertrauen und der Schutz der Menschen, die uns begegnen und die sich uns anvertrauen, besonders wichtig sind. Das gilt insbesondere auch im Blick auf die Menschen, die unsere Arbeit unterstützen und durch ihre Spenden maßgeblich dazu beitragen, das Leben der Bewohner:innen und Mieter:innen im Hospital zum Heiligen Geist noch vielfältiger zu gestalten. Daher wollen wir Sie im Folgenden darüber informieren, wie wir mit Ihren Daten umgehen.

    Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich?

    Curator-Stiftung für das Hospital zum Heiligen Geist
    Hinsbleek 11, 22391 Hamburg
    E-Mail: curator-stiftung[at]hzhg.de
    Tel.: 040 60601-107
    Fax: 040 60601-108

    Welche Quellen und Daten nutzen wir?

    Wir verarbeiten Ihre Daten, weil Sie sich als Spender:in oder Interessent:in für die Dienstleistungen des Hospitals zum Heiligen Geist registriert und ggf. bereits mit Ihrer Spende die Arbeit der Curator-Stiftung und/oder des Hospitals zum Heiligen Geist unterstützt haben.

    Relevante personenbezogene Daten sind:

    • Name
    • Kontaktdaten (Anschrift, Telefon, ggf. E-Mail-Adresse)
    • Konfession
    • Bankverbindung

    Wann werden sie gelöscht?

    Die im Rahmen Ihrer Spende anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen (max. zehn Jahre im Rahmen der handels- und steuerrechtlichen Vorschriften). Sofern wir Sie nicht mehr kontaktieren sollen, richten Sie bitte Ihren Widerspruch an eine der oben genannten Kontaktmöglichkeiten.

    Im Falle eines Widerspruchs werden die Daten aus der Spenderliste gelöscht. Ist aufgrund gesetzlicher Vorgaben eine Aufbewahrungspflicht notwendig, werden die Daten zunächst gesperrt und nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist gelöscht.

    Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage?

    Wir verstehen Fundraising als diakonische Aufgabe mit dem Werben um persönlichen und finanziellen Einsatz für kirchliche und diakonische Zwecke. Sollten Sie uns hierzu Ihre Einwilligung erteilt haben, verarbeiten wir Ihre Daten gem. § 6 Nr.2 Kirchengesetz über den Datenschutz der Evangelischen Kirche in Deutschland (DSG-EKD) oder auf Grundlage unserem berechtigten Interesse gem. § 6 Nr. 4 i. V. m. Nr. 8 DSG-EKD. Unser berechtigtes Interesse liegt in der Erfüllung der diakonischen Aufgabe. Für die Abwicklung des Spendenvorgangs werden Ihre Daten zu Vertragszwecken gem. § 6 Nr.5 DSG-EKD verarbeitet. Die Ausstellung der Zuwendungsbestätigung erfolgt auf Grundlage einer rechtlichen Verpflichtung gem. § 6 Nr.1 DSG-EKD, der die verantwortliche Stelle unterliegt. Ferner können wir uns für Ihre Spende in einem gesonderten Anschreiben an Sie bedanken. Rechtsgrundlage dafür ist § 6 Nr. 4 i. V. m. Nr. 8 DSG-EKD.

    Ihre Daten werden im Rahmen der Datenverarbeitung für folgende Zwecke genutzt:

    • Verwaltung und Dokumentation von Spendern
    • Versand von Information über die Arbeit der Pfeifferschen Stiftungen
    • Erteilung von Zuwendungsbestätigungen
    • Buchhaltung entsprechend der gesetzlichen Grundlagen
    • Auswertung und Statistik in anonymisierter Form

    An wen werden die Daten übermittelt oder weitergegeben?

    Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Vorstehenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt. Ihre persönlichen Daten geben wir nur an Dritte weiter, wenn Sie nach § 6 Nr. 2 DSG-EKD Ihre ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben, die Weitergabe nach § 6 Nr. 1, 4, 8 zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben, für den Fall, dass für die Weitergabe nach § 6 Nr. 1 DSG-EKD eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie dies gesetzlich zulässig und nach § 6 Nr. 5 DSG-EKD für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist. Soweit Dritte von uns mit einer Auftragsverarbeitung personenbezogener Daten beauftragt werden, erfolgt dies gemäß § 30 DSG-EKD.

    Welche Rechte im Datenschutz habe ich?

    Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach § 19 DSG-EKD, das Recht auf Berichtigung nach § 20 DSG-EKD, das Recht auf Löschung nach § 21 DSG-EKD, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach § 22 DSG-EKD, das Recht auf Datenübertragbarkeit gem. § 24 DSG-EKD, das Recht auf Widerspruch entsprechend § 25 DSG-EKD sowie das Recht auf Beschwerde bei der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde. Die für uns zuständige Datenschutz-Aufsichtsbehörde ist:

    Der Beauftragte für den Datenschutz der Evangelischen Kirche in Deutschland
    Lange Laube 20, 30159 Hannover
    Tel.: 0511 768128-0
    E-Mail: info[at]datenschutz.ekd.de

    An wen wende ich mich bei Fragen zum Datenschutz?

    Unseren örtlich Beauftragten für den Datenschutz erreichen Sie unter folgenden Kontaktdaten:

    Althammer & Kill GmbH & Co. KG
    Roscherstraße 7, 30161 Hannover
    Tel: +49 511/330603-90
    E-Mail: kontakt-dsb[at]althammer-kill.de

Lernen Sie das Hospital zum Heiligen Geist kennen

Entdecken Sie ausführliche Informationen über die Geschichte, die Zukunft, das Engagement und die innovativen Projekte unserer Einrichtung.

News

Aktuelles aus dem HzHG

Aus dem Quartier

Quartiertreffen im Hospital zum Heiligen Geist, 17. Juni, 18.30 Uhr, Festsaal

Aus dem Quartier

Demokratie stärken - für Vielfalt und Toleranz

Ehrenamt

Am Montag, den 10. Juni, 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr veranstalten wir einen Infonachmittag rund um das Ehrenamt im Hospital zum Heiligen Geist. Unter dem…